Logo TE-Online Impressum Kontakt Redaktion Anzeigenannahme Ansprechpartner Mediadaten Verlagsmenu

Kurz und bündig
 
Aktuelle Meldungen
aus der Region

Was, wann wo?
 
Der regionale
Veranstaltungskalender

Schnäppchen & Co.
 
Unser
Kleinanzeigen-Markt

Kleinanzeigen-Hotline:
0 54 24 / 3 96 49 - 0

Werbung

Landschaftsverband Osnabrücker Land

Bad Laer - die Sole-Mineralquelle

 

Logo Aufschlag Sprechen Sie
doch mal blumisch!

Von Volker Göx
 
Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: Beim Abreißen des Kalenderblatts springt uns das Wörtchen "Valentinstag" ins Auge - eigentlich eine überflüssige Erinnerung, schließlich bereitet uns die Werbung schon seit einiger Zeit auf diesen Tag vor. Unter anderem deshalb ist der "Tag der Liebenden" (fast) jedem geläufig.

Einige lieben den Valentinstag, manchen ist er ein Graus, bringt er doch - je nach Dauer und Zustand der aktuellen Lebensabschnittsbeziehung - gewisse Verpflichtungen mit sich. Warum aber schenkt man sich ausgerechnet an diesem Tag Blumen, und wieso heißt er eigentlich Valentinstag?

Soviel ist sicher: Mit der bayerischen Komiker-Legende Karl Valentin hat er nichts zu tun. Der Tag erinnert vielmehr an einen Heiligen namens Valentin von Terni, der am 14. Februar 269 wegen seines Glaubens hingerichtet worden sein soll (weil das aber historisch nicht gesichert ist, strich ihm die katholische Kirche vor 50 Jahren den Gedenktag).

Dieser Valentin, immerhin ein Bischof, habe frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt, sagt die Legende. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, hätten unter einem guten Stern gestanden. Und angeblich schenkt man sich deshalb bis heute am 14. Februar Blumen.

Richtig populär wurde das Verschenken von Blumen am Valentinstag aber erst im 15. Jahrhundert in England. Dann brachten Auswanderer den Brauch in die "Neue Welt", und die "Amis", geschäftstüchtig wie sie sind, machten daraus in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein - im wahrsten Sinn des Wortes - blühendes Geschäft. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kamen Valentinsstrauß, Valentinskonfekt und Co. dann auch nach "good old Europe" - mit den bekannten blumig-süßen Folgen.

Also: Sprechen Sie doch mal "blumisch" - und wenn's auch nur für einen Tag ist!

 

Werbung

amio - wir machen liebe

Landkreis Osnabrück

Stadt Dissen

Göx Texte & Bilder

Gemeinde Bad Rothenfelde

Seitenanfang

aktualisiert am 09.02.2019