Logo TE-Online Impressum Kontakt Redaktion Anzeigenannahme Ansprechpartner Mediadaten Verlagsmenu

Kurz und bündig
 
Aktuelle Meldungen
aus der Region

Was, wann wo?
 
Der regionale
Veranstaltungskalender

Schnäppchen & Co.
 
Unser
Kleinanzeigen-Markt

Kleinanzeigen-Hotline:
0 54 24 / 3 96 49 - 0

 
Foto Topstory 5

Fritz Westmeyer (vorn links) und Elfriede Herkströter (vorn rechts) freuten sich über die Blumen, die ihnen die Seniorenbeauftragte Angelika Scheurell und Bürgermeister Hartmut Nümann übereichten. (Foto: Stadt Dissen)

Nachmittag voller Ballons und Musik

Seniorentreffen fand im Kurhaus statt

Bad Rothenfelde (te). Auch in diesem Jahr machten sich viele gut gelaunte Dissener Seniorinnen und Senioren auf den Weg ins Bad Rothenfelder Kurhaus, wo sie zum beliebten Seniorentreffen vom Dissener Bürgermeister geladen waren. Mit zirka 280 Teilnehmern war es eine gut besuchte Veranstaltung.

Die Dissener Seniorenbeauftragte Angelika Scheurell begrüßte alle anwesenden Gäste sehr herzlich, unter ihnen auch Mitglieder des Rates und Vertreter der Kirchen. Bei Kuchen, Schnittchen und Kaffee ließ es sich angeregt plaudern.

Das Programm des Nachmittags war bunt, fröhlich und sehr musikalisch. Dafür sorgte unter anderem der Salzbachchor aus Bad Laer, der mit seinen Liedern aus den 1950er Jahren genau ins Herz der Senioren traf. Peter Alexander, Connie Francis, Rex Gildo, Nana Mouskouri - bei der Musik dieser Künstler, gekonnt vorgetragen vom Chor, ließ sich so mancher Gast spontan zum Mitsingen hinreißen. Wieder andere lauschten einfach nur aufmerksam.

Anschließend ergriff Dissens Bürgermeister Hartmut Nümann das Wort und erzählte von den Neuigkeiten in der Stadt. Er drückte seine Freude über den Verbleib der Firma Homann in Dissen aus und verwies auf eine Bürgerversammlung im Oktober, bei der der deren Geschäftsführer Sönke Renk anwesend sein werde, um aus dem Unternehmen zu berichten. Weitere Themen von Nümanns Ansprache waren das Neubaugebiet auf dem ehemaligen Gelände der Firma Beucke, wo seniorengerechte Wohnungen und eine Tagespflege entstehen. Er berichtete von vielen Gewerbetreibenden, die Interesse am ehemals für Homann vorgesehenen Gelände hätten. Der Bürgermeister bedauerte außerdem die nach wie vor unbefriedigende Situation, was die mangelnde Akut- und Notfallversorgung für Patienten angehe.

Grußworte kamen von den Vertretern der katholischen Kirche, Pfarrer Robert Wagner, und der evangelischen Kirche, Pastor Erik Neumann. Die katholische Kirchengemeinde sei "fleißig am Bauen", berichtete Wagner von den neuesten Aktionen der Gemeinde St. Ansgar. Der Künstler Tobias Kammerer aus Rottweil kümmert sich um die farbenfrohe und ansprechende Gestaltung von Kapelle und Veranstaltungsräumen. Am 15. Dezember soll das neue Haus eingeweiht werden.

Besondere Aufmerksamkeit erhielten an diesem Nachmittag die beiden ältesten Gäste der Seniorenrunde. Elfriede Herkströter ist 95 Jahre alt und freute sich ebenso wie der 88-jährige Fritz Westmeyer über einen sommerlichen Blumenstrauß der Stadt Dissen.

Den ganzen Nachmittag hindurch flitzte Luftballonkünstler Clown Otty mit seinem Pferd Bonanza durch den Saal und zauberte in Windeseile aus den dünnen Gummischläuchen die erstaunlichsten Figuren. Von Blumen über Äpfel, Gitarren, Ringe und einem Motorrad bis hin zu einem tragbaren Bienenkostüm für die Seniorenbeauftragte entstanden unter seinen flinken Fingern die lustigsten Kreationen.

 

Werbung

amio - wir machen liebe

Landkreis Osnabrück

Stadt Dissen

Göx Texte & Bilder

Gemeinde Bad Rothenfelde

Seitenanfang

aktualisiert am 06.10.2018